Do, 05.08.2021 | 20:00 Uhr

Patrick Salmen (Open Air) | Nachholtermin

Ekstase

Der Name Patrick Salmen steht seit Jahren für bedingungslose Lebensbejahung und das innere Cocktailschirmchen in uns allen. Der feine Herr Autor präsentiert satirische Kurzgeschichten aus seinem neuen Werk Ekstase.

mehr

Er hat das Buch bereits selbst gelesen, denn es ist sehr gut. Es handelt von Zweifeln und der Schönheit des Widerspruchs, von Franzbrötchen und Feminismus, von Popmusik und der Ironisierung der Welt, von Volker und Kerstin und am Ende sind wahrscheinlich wieder alle tot. In den bedeutungsschwangeren Kunstpausen wird Herr Salmen sehnsuchtsvoll in die Ferne schweifen, ein Glas Weißwein schwenken und den Künstlerschal für sich sprechen lassen. Disco, Baby! Vielleicht werden Sie dann und wann aufschauen und laut verkünden: „Haha, ein schelmischer Jokus, den ich durchaus als galant und cremig beschreiben würde. Chapeau!“ Vielleicht aber auch nicht. Dann können Sie das Buch gerne als Untersetzer, Hut oder sehr sperriges Ausmalbuch benutzen. Falsche Eitelkeit liegt ihm fern und im Grunde sind Bücher auch nur sehr elastische Bretter. Nach der Lesung: Resignierstunde. Oder Rave.

 

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können bis zum Nachholtermin dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft worden sind.

 

VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 23 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

So, 08.08.2021 | 11:00 Uhr

CARL für Kinder Open-Air: Theater Tom Teuer

Ferdinand der Stier

Das Theater Tom TEUER spielt „FERDINAND DER STIER“, die Geschichte eines Aussenseiters der ungewollt und ganz friedlich zum Helden wird, Flamenco klatschend im spanischen Mohnblumenflair, vor einem Publikum mit Blumen im Haar.

mehr

Ferdinand der Stier sitzt am liebsten unter seiner Korkeiche und schnuppert den Duft der Mohnblumen. All die anderen jungen Stiere mit denen er aufwächst, laufen den ganzen Tag umher und puffen und knuffen sich. Sie träumen davon, beim Stierkampf in Madrid auftreten zu dürfen.

An dem Tag, als 5 Männer mit ulkigen Bärten den wildeste Stier für den Stierkampf aussuchen, gibt Ferdinand nicht acht. Statt ins kühle Gras, setzt er sich auf eine Biene. Au! Mit Wehgeschrei fährt Ferdinand auf. Wut schnaubend rennt er umher, stampft mit den Hufen und stößt mit den Hörnern um sich. Die 5 Männer halten ihn für den fürchterlichsten Stier weit und breit. Gerade das, was Sie für den Stierkampf brauchen.

Als Ferdinand die Arena von Madrid betritt, jubeln die Zuschauer. Sie glauben dass Ferdinand fürchterlich kämpfen wird. Aber weit gefehlt. Ferdinand erblickt nur die Blumen in den Haaren all der schönen Frauen im Publikum und setzt sich um den Duft zu schnuppern. Soviel der Torero ihn auch reizt, Ferdinand will nicht kämpfen. Das macht den Torero so wütend, dass er weint, denn er sich nun nicht aufspielen vor all den Schönen im Publikum.

Tickets:

Kinder 2,50 EUR, Erwachsene 4,00 EUR

Achtung, neu:

Wir bitten um Reservierung

E-Mail: vorverkauf@zechecarl.de oder

Telefon: 0201 83444 10 (mo-fr 10 -14 Uhr)

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen bis zum Freitag (vor dem Spieltermin), 13 Uhr bei uns eingegangen sein müssen, ansonsten können wir die Anmeldungen nicht mehr berücksichtigen.

 

Die Veranstaltung findet im Innenhof der Kaue statt. Die Plätze werden nur in 2er, 4er oder 6er Blöcken vergeben.

weniger
 
 

Do, 12.08.2021 | 19:00 Uhr

Deniz Ohde

liest aus: "Streulicht", Moderation: Bozena Anna Badura

Das Literaturblog „Das Debüt“ lobte 2020 zum fünften Mal den Bloggerpreis für das beste deutschsprachige Romandebüt des Jahres aus. Von Verlagen eingereicht wurden insgesamt 61 Debütromane, aus denen Deniz Ohde mit Streulicht als Siegerin hervorgegangen ist. Während der Preisverleihung wird die Autorin aus ihrem Text lesen und im Gespräch mit Bozena Badura die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft ihres Schreibens beleuchten.

mehr

Über Streulicht: Industrieschnee markiert die Grenzen des Orts, eine feine Säure liegt in der Luft, und hinter der Werksbrücke rauschen die Fertigungshallen, wo der Vater tagein, tagaus Aluminiumbleche beizt. Hier ist die Ich-Erzählerin aufgewachsen, hierher kommt sie zurück, als ihre Kindheitsfreunde heiraten. Und während sie die alten Wege geht, erinnert sie sich: an den Vater und den erblindeten Großvater, die kaum sprachen, die keine Veränderungen wollten und nichts wegwerfen konnten, bis der Hausrat aus allen Schränken quoll. An die Mutter, deren Freiheitsdrang in der Enge einer westdeutschen Arbeiterwohnung erstickte, ehe sie in einem kurzen Aufbegehren die Koffer packte und die Tochter beim trinkenden Vater ließ. An den frühen Schulabbruch und die Anstrengung, im zweiten Anlauf Versäumtes nachzuholen, an die Scham und die Angst – zuerst davor, nicht zu bestehen, dann davor, als Aufsteigerin auf ihren Platz zurückverwiesen zu werden.

Wahrhaftig und einfühlsam erkundet Deniz Ohde in ihrem Debütroman die feinen Unterschiede in unserer Gesellschaft. Satz für Satz spürt sie den Sollbruchstellen im Leben der Erzählerin nach, den Zuschreibungen und Erwartungen an sie als Arbeiterkind, der Kluft zwischen Bildungsversprechen und erfahrener Ungleichheit, der verinnerlichten Abwertung und dem Versuch, sich davon zu befreien. 

Deniz Ohde, geboren 1988 in Frankfurt am Main, studierte Germanistik in Leipzig, wo sie heute auch lebt. Für ihren Debütroman Streulicht, der auf der Shortlist des Deutschen Buchpreis stand, wurde sie mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung und dem aspekte-Literaturpreis 2020 ausgezeichnet.

 

Eintritt: 10 EUR | 7 EUR erm.

Reservierung erforderlich! Karten sind aussschließlich über die Buchhandlung Proust erhältlich:

proust wörter + töne
Akazienallee / Am Handelshof 1
(im Allianzhaus)
45127 Essen

Reservierung per Email unter: info@buchhandlung-proust.de

Oder telefonisch: 0201 83968-40

Oder über das Kontaktformular auf der Homepage: www-buchhandlung-proust.de

Eine Kooperationsveranstaltung des Literaturblogs „Das Debüt“ mit der Literarischen Gesellschaft Ruhr, Buchhandlung Proust und Zeche Carl

weniger
 
 

Fr, 13.08.2021 | 20:00 Uhr

Schrottgrenze (Open Air) | Nachholtermin

„Alles zerpflücken!“ Tour 2021

Zwischen Rockfestivalbühnen und Dragshow, zwischen Punkrockgitarren und eingängigen Popmelodien, zwischen kleinen Alltagsgeschichten und unmissverständlichen Statements: Dort überall bewegt sich die Hamburger Band Schrottgrenze, auch mit ihrem neuen Album „Alles zerpflücken“.

mehr

Was wird hier zerpflückt? In erster Linie die verdammte Heteronormativität. Hier werden von Anfang an keine Gefangenen gemacht und Sänger Alexander Tsitsigias stellt sich gleich als „kräftige Schwester“ Saskia Lavaux in einem politischen Körper vor.

Die Frage ob das nun Punk, Pop, Rock oder Indie ist, stellt sich eigentlich gar nicht. Denn genau so wie sich Saskia in kein Rollenklischee drängen lassen möchte, verweigert sich die Band den musikalischen Schubladen. Power-Pop oder Indie-Rock sind vielleicht die Begrifflichkeiten, auf die man sich bei Schrottgrenze einigen kann, wenn es schnell gehen muss. Auf jeden Fall kann man zu ihrer Musik die Faust recken, knutschen oder einfach nur feiern.

 

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können bis zum Nachholtermin dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft worden sind.

 

VVK 15 EUR zzgl. Gebühren | AK 20 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: OX Fanzine, ByteFm, livegigs, Diffus, Taz

 

weniger
 
 

Sa, 14.08.2021 | 11:00 Uhr

Gutes Klima Festival 2021

gemeinsam. einfach. kreativ

Zwischen 11:00 und 16:00 Uhr werden die Zeche Carl, das KD 11/13 und der Weg dazwischen als „Klima-Meile“ zum Festivalgelände! Ein Tag ist für alle Menschen in der Stadt: Kinder, Jugendliche, junge und ältere Erwachsene, unterschiedliche Kulturen, mit und ohne Beeinträchtigung, Expert*in oder neugierige Entdecker*in. Es ist für alle etwas dabei!

mehr

Workshops, Mitmachangebote, Infostände, Vorträge, Ausstellungen, Musik und Marktstände werden vielfältige Möglichkeiten bieten, Klima-, Natur- und Umweltschutz und Nachhaltigkeit alltagsnah zu erleben.

Neben ganz praktischen Informationen und Angeboten zum Probieren und Selbermachen wird es auch Vorträge und Diskussionen geben. Und natürlich richtig viel Raum für gemeinsame Gespräche, Begegnungen und Erlebnisse. Erfahre Neues, vertiefe Bekanntes und verbringe eine tolle Zeit. Komm dazu und mach mit!

Weitere Infos zum Programm folgen auf https://gemeinsam-fuer-stadtwandel.de/gutes-klima-festival-2021/. Und auch hier halten wir euch auf dem Laufenden.

 

Veranstalter: Gemeinsam für Stadtwandel Essen

In Kooperation mit: Initiative für Nachhaltigkeit e.V., Werden hilft e.V., KD 11/13 und Zeche Carl

weniger
 
 

So, 15.08.2021 | 11:00 Uhr

CARL. für Kinder - Open Air: FaPaCox

JOE für Kinder #11 - Musik und Bilder

JOE Mitmachkonzerte für Menschen ab 4 rund um das Thema Improvisation und experimentelle Musik.

Ein Kinderkonzert zum Zuhören, Gestalten und Mitsingen, keine Vorkenntnisse nötig.

mehr

Wer kann helfen? Das Trio hat leider seine Noten vergessen. Zum Glück können die Musiker auch nach Bildern und Zeichen spielen. Stifte und Malblöcke sind da, jetzt fehlen nur noch ein paar kreative Künstler…

 

Fabian Neubauer - Klavier / Wurlitzer

Patrick Hengst -  Schlagzeug

Christian Ugurel - Saxophon und Klarinette

 

Tickets: Kinder 2,50 EUR | Erwachsene 4 EUR

Um den Ablauf der einzelnen Veranstaltungen coronabedingt besser organisieren zu können, bitten wir um Voranmeldung:

Telefon: 0201 83444 10 (mo-fr 10:00 und 14:00 Uhr) oder

E-Mail: vorverkauf@zechecarl.de

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Personenanzahl angeben, ebenso wie Ihre Kontaktdaten.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen bis zum Freitag (vor dem Spieltermin), 13 Uhr bei uns eingegangen sein müssen.

Selbstverständlich werden auch Kurzentschlossene nicht nach Hause geschickt, es sei denn, wir sind ausverkauft

 

In Kooperation mit der JOE - Jazz Offensive Essen e.V.

 

weniger
 
 

Di, 17.08.2021 | 20:00 Uhr

Victoria Helene Bergemann (Open Air) | Nachholermin

Feine Destination

Hallo, ich bin Victoria und ich mache hier sauber. Ich habe aber trotzdem ein neues Programm geschrieben. Worum es genau geht, erkläre ich lieber nicht im Detail, sonst seid ihr nachher enttäuscht und überhaupt weiß ich doch, dass ihr nur kommt, um mich scheitern zu sehen.

mehr

Also das Übliche: ich lese Texte vor, kläre euch endlich über Unterschiedliches auf und zeige Seltsames verschiedener Art. Wenn ich mich so umschaue, finde ich, dass irgendwie niemand mehr so richtig fein ist. Was ist so falsch daran, sich schick anzuziehen, mittags um 12 Uhr sein Gläschen Weißwein hervorzuholen und sich über den fetzigsten Klatsch und das neueste Dings auszutauschen? Warum nicht mal Glitzer auf die Bluse kippen und über die historische Bedeutung von Popmusik diskutieren? Wo sind all die feinen Ladys da draußen hin, all die qualitativ hochwertigen Cocktailpartyanekdoten? Und seit wann ist euer Schwarm ein Biertrinker mit Rauschebart und kein hotter Bubi mehr aus einer Boygroup? Ist das noch höflich, ist das noch intellektuell, ist das noch umweltfreundlich? Ich möchte jetzt wirklich niemandem zu Nahe treten, aber die Zeiten, in denen wir hier leben, sind keine guten. Und als 23-Jährige Seniorin im Körper einer Mitte 30-Jährigen habe ich es nicht leicht da draußen, darum habe ich mir endlich meinen kleinen Rückzugsort geschaffen: meine feine Destination. Und ihr seid herzlich eingeladen, dieser Soirée beizuwohnen.

 

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können bis zum Nachholtermin dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft worden sind.

 

VVK 13 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 20.08.2021 | 20:00 Uhr

KINDLER & FLOEHR | Verschoben auf den 02.06.2022

„Deutschland umtopfen“

„Kindler und Floehr“ - das klingt beim ersten Hören nach einem Speditionsbetrieb. Dann stellt sich heraus: Es stimmt! Denn tatsächlich transportieren die beiden Schelme allerlei kesse Witze durch die Republik.

mehr

Zuletzt beim Rostocker Koggenzieher, einem der renommiertesten Kabarettund Satirepreise Deutschlands. Dort gewann Johannes Floehr Silber und Jean-Philippe Kindler Gold. Zusammen gestalten sie eine kurzweilige Show bestehend aus allem, was witzig ist. Und aus einer gefälschten Tagesschau-Moderation, die SEHR witzig ist. Johannes Floehr ist Humorist und Moderator, der vor allem in letzter Zeit viel beachtete Auftritte bei „Nightwash", "Olafs Klub" und anderen Fernsehformaten hat. Der zweifache Buchautor tourt derzeit mit seinem Programm „Ich bin genau mein Humor“ durch Deutschland, die Schweiz und Österreich.

Jean-Philippe Kindler ist deutschsprachiger Meister im Poetry Slam, Autor und Moderator. Sein Satireprogramm „Mensch ärgere Dich“ gewann mehrere Kabarett- und Satirepreise. Nur wenige Menschen schaffen es, politische Kritik und Humor derartig gut unter einen Hut zu bekommen.Und mit „wenige Menschen“ ist Gregor Gysi gemeint.
Zusammen spielen die beiden nun schon seit einigen Jahren die Unterhaltungsshow „Kindler & Floehr“, die von Abend zu Abend völlig anders ausfällt. Kommet doch vorbei!

 

VVK 13 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK Stellen

 

weniger
 
 

Sa, 21.08.2021 | 20:00 Uhr

INTERNATIONAL MUSIC

„Ententraum“ Tour 2021

Willkommen zur Zusatzshow von International Music im Garten der Zeche Carl!

mehr

„Also pass auf: Ich war ein Mensch, der im Schlaf geträumt hat, dass er eine Ente ist!“, so beginnt ein Sketch von Karl Valentin, in dem sich der Protagonist drei Minuten lang darüber beschwert, aufgeweckt worden zu sein, bevor er im Traum als Ente einen Wurm fressen konnte... Willkommen in der fabelhaften Welt der Ente, willkommen zum zweiten International Music-Album mit dem fantastischen Titel „Ententraum“. Peter Rubel, Pedro Goncalves Crescenti und Joel Roters wurden in diesem mehr als einstündigen Psychedelic-Rock-Trip beim kollektiven Träumen glücklicherweise von niemandem gestört. Höchstens von Produzent Olaf O.P.A.L, aber der ist nach der Produktion des gefeierten Vorgängeralbums „Die besten Jahre“ und dem nicht weniger erfolgreichen Album „Nenn mich Musik“ ihrer Schwesterband The Düsseldorf Düsterboys längst ihr Haus- und Hofproduzent geworden. Er stört also überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. „Ententraum“ ist ein 17 Lieder starkes Epos. Die Musik dieses Traums klingt so, als hätten die Beatles ihre Inspiration für das Weiße Album nicht nur in Indien, sondern auch bei einem schottischen Dudelsackvirtuosen gesucht. Das wirklich Verrückte auf diesem Album: Alles in diesem surrealen Ententraum ergibt sofort Sinn, wenn die Band zum Chorgesang anstimmt. Der für International Music so typische Harmonie-Gesang, der immer so klingt, als singen The Byrds gerade zusammen mit Ian Curtis. Sixties-Pop und 80er Jahre Postpunk in einer vollkommen stimmigen Melange. Flowerpower in einer Welt aus Beton und Glasfaserkabeln. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob gerade die „Beauty of the bar“ oder ein „Wassermann“ besungen wird, ob wir uns mit ihnen auf die „Insel der Verlassenheit“ oder in die „Höhle der Vernunft“ begeben. Am treffendsten bringt es die Band selbst im Song „Misery“ auf den Punkt: „Die Sprache ist eklektisch. As you and me!“ Doch sobald der Chorgesang aufblüht, ist die Band über „All this misery“ komplett erhaben. Das Herz geht einem auf – und das ohne jedes Deutschrock-Pathos. International Music sind sehr gut. Und sie kommen aus Essen. Wir freuen uns tierisch (wie passend) auf das Konzert!

 

VVK 20 EUR zzgl. Gebühren | AK 25 EUR

Tickets: Zeche Carl, online[nbsp]und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

So, 22.08.2021 | 11:00 Uhr

CARL.für Kinder Open-Air: Niederrhein Theater

Drei Wünsche

Das Stück verbindet die lustige Geschichte der Brüder Grimm mit Elementen aus dem Märchenklassiker „Der kleine Prinz“.

mehr

Eine gute Fee landet durch Zufall auf der Erde, will abends bei einem Reichen einkehren, weil sie dem wohl wenig zur Last fällt, wird aber abgewiesen. Der Arme im Haus gegenüber und dessen Frau nehmen sie freundlich auf, essen mit ihr und bestehen darauf, dass sie ihr Bett zum Schlafen nimmt. Morgens gewährt die Fee ihnen drei Wünsche und der Mann wählt Gesundheit, genug zu Essen und bekommt noch ein schöneres Haus dazu. Als der Reiche und seine Frau das hören, werden sie neidisch sich und ersinnen einen Plan...

Tickets:

Kinder 2,50 EUR, Erwachsene 4,00 EUR

Achtung, neu:

Wir bitten um Reservierung

E-Mail: vorverkauf@zechecarl.de oder

Telefon: 0201 83444 10 (mo-fr 10 -14 Uhr)

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen bis zum Freitag (vor dem Spieltermin), 13 Uhr bei uns eingegangen sein müssen, ansonsten können wir die Anmeldungen nicht mehr berücksichtigen.

 

Die Veranstaltung findet im Innenhof der Kaue statt. Die Plätze werden nur in 2er, 4er oder 6er Blöcken vergeben.

weniger