Fr, 22.03.2019 | 20:00 Uhr

Mark Gillespie

Solo Tour 2019

Die meisten seiner Fans haben Mark Gillespie, der auch Sänger und Gitarrist der "Kings of Floyd" ist, als Straßenmusiker kennengelernt.

mehr

Nun möchte er genaue diese Stimmung auf die Bühne bringen und präsentiert eine kleine, überdachte Straßenmusik-Tour. Mit dabei sind natürlich seine Loop-Station, eine handvoll Instrumente und sein unvergleichlicher, britischer Humor.

 

VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 23 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 22.03.2019 | 20:00 Uhr

Thekentratsch

So jung kommen wir nie mehr zusammen

Sie passen zusammen wie zwei Puzzleteile aus verschiedenen Kartons, aber sie sind trotzdem Halbschwestern. Und sie sind wieder da! Die Becker und Frau Sierp, das chaotisch-charismatischste Comedy-Duo des Ruhrgebiets, ist zurück.

mehr

Mittlerweile brauchen sie einen Taschenrechner zum Zählen ihrer Geburtstagskerzen. Darum wissen sie: so jung kommen wir nie mehr zusammen! Aber eigentlich kommen die beiden sowieso nicht zusammen. Höchstens auf der Bühne. Ansonsten gehen sie sich aus dem Weg, denn bis auf ihre Mutter haben sie nichts gemeinsam. Außer vielleicht einer herzlichen Abneigung gegeneinander. Denn die eine, Frau Sierp, ist das haltbarste Trockengesteck von Dinslaken und hat den Esprit einer abgelaufenen Schlaftablette. Und die andere ist die Becker - ein emotionales Atomkraftwerk mit Rissen im Reaktor. Oder botanisch formuliert: das Ruhrpott-Unkraut im Garten der Lüste. Tumultartig wird es, wenn auch noch die Ex-Männer der beiden auftauchen: Gisbert, der Einzige, der je bei Frau Sierp angebissen hat (und seitdem ein Gebiss tragen muss) und Kalle, seines Zeichens Ex der Becker, LKW-Fahrer und der beste Grund, die Raststätte zu wechseln, wenn man seinen Laster sieht.

 

So gibt es actiongeladenes Typen- und Musikkabarett mit zwei Frauen, die man schon deswegen liebhaben muss, weil sich gegenseitig so hassen. Sie schenken sich nix. Wie auch? Sie haben ja auch nix. Außer einem gemeinsamen Deckel bei Wilma Klimczak an der Theke in vierstelliger Höhe. Wer in der Kneipe spart, der kriegt halt noch mehr als 5 Prozent. Aber an der Theke altert man schneller. Und so können die beiden nach jedem Glas mit voller Berechtigung wieder sagen: So jung kommen nie mehr zusammen. Und man möchte ergänzen: Hoffentlich!

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 17 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Di, 26.03.2019 | 20:00 Uhr

Rocko Schamoni

Große Freiheit

Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig unbekannte englische Band the Beatles, aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis.

mehr

Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden.
Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität. Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler und lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks füllt er Hallen. Lange Jahre betrieb er auf St. Pauli zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club. In vielen Gesprächen erzählte Wolli Köhler seinem Freund Rocko aus seinem Leben.

weniger
 
 

Mi, 27.03.2019 | 20:00 Uhr

SALIM SAMATOU

Inder Tat

Atemberaubendes Tempo, wahnwitziger Perspektivenwechsel und entwaffnende Ehrlichkeit – nur einige Attribute, die Salim Samatou beschreiben. Der Shooting-Star der deutschen Comedy-Szene brilliert in seiner Live-Show „Inder Tat“ besonders durch eines: Interaktion mit dem Publikum. Auf eine charmante Art und Weise beobachtet der gebürtige Mainzer mit marokkanisch-indischen Wurzeln seine Umwelt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

mehr

Ob Rückblicke aus seiner Kindheit, Rassismus unter Tieren oder eigene Erfahrungen als „Flüchtlingsopfer“ – Salims Solo-Programm zeichnet sich durch Facettenreichtum, knallharte Pointen und eine geballte Portion Schlagfertigkeit aus.

Seine Zuschauer dürfen sich dabei auf ein Comedy-Spektakel der ganz besonderen Art freuen.  Denn wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Sicher ist nur, dass überhaupt nichts sicher ist.

Durch seine unbefangene Sicht auf die Welt, geht Salim mit seinem Publikum immer ans Limit.
Pure Salimanie eben!

 

VVK 15 EUR zzgl. Gebühren | AK 19 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

Fr, 29.03.2019 | 18:00 Uhr

Bela B | Ausverkauft

Bela B liest "Scharnow" - Lesereise 2019

Bela B Felsenheimer geht mit seinem Debütroman "Scharnow" Lesereise. Der Roman erscheint  am 25. Februar 2019.

mehr

In Scharnow, einem Dorf nördlich von Berlin, ist der Hund begraben. Scheinbar. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten, ein mordlustiges Buch richtet blutige Verheerung an, und mittendrin hat ein Pakt der Glücklichen plötzlich kein Bier mehr. Wenn sich dann ein syrischer Praktikant für ein Mangamädchen stark macht, ist auch die Liebe nicht weit.

 

VVK 16 EUR zzgl. Gebühren | AK 20 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

Fr, 29.03.2019 | 21:30 Uhr

Bela B | Ausverkauft

Bela B liest "Scharnow" - Lesereise 2019

Bela B Felsenheimer geht mit seinem Debütroman "Scharnow" Lesereise. Der Roman erscheint  am 25. Februar 2019.

mehr

 

weniger
 
 

Sa, 30.03.2019 | 20:00 Uhr

Die Regierung

Support: 6 aus 49

Die Regierung ist so etwas wie der ewige Sonderfall der Hamburger Schule. Man wird wohl kaum einen Musiker in Deutschland aus der Zeit finden, der sie nicht wenigstens wegen ihres Albums "Unten" verehrt. Und bis heute gibt es nur Wenige, die in deutscher Pop-Sprache gleichzeitig so sperrig und flüssig dichten können wie Tilman Rossmy.

mehr

Beim ersten Hören beschleicht einen oft das Gefühl, man höre dem Dichter am Tresen beim Denken zu. Doch nach und nach brennt sich jeder einzelne Satz ins Gedächtnis und wächst einem für immer ans Herz. Diese Sprache hatte Rossmy bereits vor dem Umzug in die Hansestadt in seiner Heimat Essen gefunden. Hier entstand auch das legendäre Album „Supermüll“, das Experten der deutschen Postpunk-Historie noch immer als Meilenstein gilt. Mit einer neuen Platte im Gepäck kehren sie nun für einen Konzertabend zurück.

 

VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 23 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Rolling Stone, musikblog.de, ByteFM

 

 

weniger
 
 

Sa, 30.03.2019 | 20:00 Uhr

Jens Heinrich Claassen

Ich komm schon klar

Es ist zum Mäusemelken: da hatte Jens Heinrich Claassen endlich eine tolle Freundin gefunden, alles war rosarot und jetzt ist sie weg. Einfach so.

mehr

Schlimmer noch, die blöde Kuh hat ihn aus der gemeinsamen Wohnung geworfen. Nun steht er da. Alleine, traurig und ohne Dach überm Kopf. Und weil Jens Heinrich Claassen kein Aufgeber ist, muss er jetzt klar kommen. Bloß wie kommt man klar, wenn das Leben mal eben komplett auf den Kopf gestellt wurde?

 

Jens Heinrich macht einen Masterplan: neue Wohnung finden, neue Frau finden, neues Selbstbewusstsein finden. Sollte zu schaffen sein, andere kriegen das ja auch hin.

Doch was passiert, wenn der neue Nachbar nervig ist? Und sich die Suche nach einer neuen Frau mal wieder schwieriger gestaltet als gedacht? Wenn leider immer klarer wird, dass man vielleicht doch nicht ganz unschuldig war am Scheitern der Beziehung? Dann greift Jens Heinrich Claassen zu seiner schärfsten Waffe: seinem Humor! Schließlich hat der preisgekrönte Komiker den schwarzen Gürtel in Pointe.

 

In seinem Programm „Ich komm' schon klar“ lädt Jens Heinrich Claassen sein Publikum ein, mit ihm gemeinsam über all das zu lachen, worüber man sich zuhause allein die Augen ausweinen würde.

Denn sobald man über etwas lachen kann, verliert es an Ernst und Schrecken. Das gilt nicht nur für einen selbst. Es gilt auch für den Rest der Welt.

 

 

VVK 15 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

So, 31.03.2019 | 20:00 Uhr

FIL

The Fil On The Hill

Für seine neue Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseite genommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine -  Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie."

mehr

"Ich weiß das längst", hatte Fil damals mit dem Anflug eines Lächelns geantwortet, " Aber ist doch egal".

"Und der bescheidenste Knabe des Universums - der bist du obendrein" hatte die Mutter da mit tränenerstickter Stimme hinzugefügt, "achte darauf, dass das die Leute auch bemerken."

So war Fil auf seinen Berg gestiegen (das ist ein metaphorischer Berg, so wie der Zauberberg, wobei, der ist, glaubich, sogar ein echter Berg, eher wie der Schuldenberg. Müsste eigentlich ‚Schuldengrube’ heißen, oder? Fuck, ich check so viel, dass es raucht) und hatte sich die nächsten Jahrzehnte darauf konzentriert, nicht viel Wind um die eigene Großartigkeit zu machen.

Er wurde Komiker. Vielleicht der beste, den es in Deutschland jemals gab. Auf jeden Fall der bescheidenste. 

Bis zu 150 Auftritte pro Jahr absolvierte er, die linksversiffteste selbstverwaltete Kulturhütte, die uncharismatischste Mehrzweckhalle, die umgebauteste Scheune in der trostlosesten Provinz waren ihm recht und billig. Auf jeder Hochzeit, jeder Abifeier, jeder Massenentlassung trat er auf. Wer ihn fragte, der wurde erhört.

Nur Fernsehangebote lehnte er ab. Alles was seinen Erfolg mehren könnte, mied er wie die Pest und tingelte stattdessen durch Pforzheim, Cloppenburg, Leer, Erkner, Schwedt, Schwachhausen, Keuchkirchen, Fleckseuchen und Hamburg.

In diesen Nestern gab er stets alles, schenkte sich nichts und machte so jeden Abend zu einem einzigartigen unwiederbringlichen Juwel.

Für die Leute, die halt zufällig grad da waren - selten mehr als zwei Dutzend.

"War ja erstaunlich gut" sagten diese einfachen Menschen hinterher und gingen wieder nachhause zu ihren Internetroutern, ohne zu verstehen, was sie da gerade gesehen hatten.

Fil aber war glücklich. Er war glücklich, denn er konnte seine beiden großen Begabungen ausleben : Bescheidenheit und Genialität.

Schön wäre es, wenn ihn die gesamte Menschheit nun auch noch heiß und innig geliebt hätte, aber das hatte ja schon bei Jesus nicht funktioniert.

Und nun also wieder eine neue Show.

Wie jedes Jahr übrigens.

Anders als letztes Jahr.

Fügen Sie doch auch hinzu : Fil hat schon zwei Romane geschrieben und über 40 Comicalben gezeichnet, spielt Gitarre, Klavier, Bass und Flöte und war mal mit Cher zusammen.

 


VVK 16 EUR zzgl. Gebühren | AK 22 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Mi, 03.04.2019 | 20:00 Uhr

Maxi Gstettenbauer

Lieber Maxi als normal

Normal kann jeder doch Maxi kann nur einer! Nach „Nerdisch By Nature“ und „Maxipedia“ wächst der kellergebräunte Comedy-Nerd in „Lieber Maxi als normal!" immer weiter zum scharfen Beobachter des Alltags heran.

 

mehr

Normal war nie ein Fall für Maxi (Gstettenbauer). Keine klassische Ausbildung, kein Studium, nicht mal Abitur! Was für jeden anderen Beruf eine Katastrophe wäre ist für die Comedy genau richtig! Von der Schule direkt nach Köln in die Comedy-Welt!

Seit acht Jahren tummelt sich der bekennende Sonnenvermeider auf den Bühnen dieses Landes und redet über die Dinge, die ihn am meisten beschäftigen und teilt seine Verwunderung mit dem Publikum.

 

VVK 22 EUR zzgl. Gebühren | AK 28 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger