So, 12.05.2019 | 11:00 Uhr

Carla Fledermaus präsentiert

Peter und der Wolf

Komponist Prokofjew kann einem irgendwie leidtun. Da hat er seinem Patenkind Peter versprochen ein musikalisches Märchen zu komponieren und dann haut ihn eine dicke Erkältung aus den Latschen

mehr

Und mit einem fürchterlichen Schnupfen und hämmernden Kopfschmerzen fallen einem nun mal keine wohlklingenden Melodien ein. Besonders nicht wenn einem der alte Beethoven immer wieder reinquasselt. Doch der Zufall in Form zweier Fliegen hilft dem armen Komponisten und er beginnt die ersten Noten zu summen.

Der Anfang zu „Peter und der Wolf“ ist gemacht.

 

Kinder 2,50 EUR | Erwachsene 4 EUR
Kein VVK, nur Tageskasse

 

weniger
 
 

So, 12.05.2019 | 14:30 Uhr

Muttertags-Tanzcafé

14:30 bis 18:00 Uhr

Stimmungsvolle Livemusik mit Danny Haidt, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

mehr

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR

weniger
 
 

So, 12.05.2019 | 17:00 Uhr

Ruhrpott-Revue

Premiere: Döner trifft Pommes Rot-Weiß

Kumpel Anton und seine Frau Else suchen aus Altersgründen einen neuen Pächter für ihre „Bude anne Ecke“. obwohl sie beide ausdrücklich betonen „nicht fremdenfeindlich“ zu sein, soll ihr Nachfolger unbedingt „deutscher Herkunft“ sein, um im Stadtteil die letzte Ruhri-Bude zu erhalten. Die Suche lässt die Beiden verzweifeln, es findet sich in ihren Augen kein „geeigneter“ Pächter (Ruhri) um die Bude zu übernehmen, da alle Bewerber nicht „deutsch“ sind.

mehr

So geraten sie ungewollt zwischen die Fronten der aktuellen Auseinandersetzungen um das Zusammenleben der Kulturen vor Ort. Die Meldungen von Presse und Medien, die von Tätern mit eindeutigem Migrationshintergrund berichten, macht die Sache nicht leichter. Eher befeuert und polarisiert es die aktuelle Diskussionen um Überfremdung und Suche nach angemessenen Lösungen. Anton‘s Else hat angesichts der erfolglosen Suche und sich im Kreise drehender Politikerargumente: „den Kaffee auf!“ und fordert: „Nicht labern sondern Machen!“...


So kommt es zu einer unerwarteten Lösung, wie man sich mit bürgerlichem Engagement an den vielen Blockaden in den Köpfen für einen „friedvolltoleranten Stadtteil“ einsetzen kann. Auch die Suche nach einem neuen Pächter für ihre Bude erfährt dadurch eine überraschende Lösung. Natürlich lassen wir es an Witz, guter Stimmung und viel Musik nicht fehlen. Freut Euch, wie immer bei uns, auf ein unterhaltsames, buntes und Spektakel mit einer besonderen Sichtweise auf unseren Stadtteil Altenessen.

 

VVK 15 EUR inkl. Gebühren, erm. 10 EUR inkl. Gebühren | AK 15 EUR, erm. 10 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Veranstalter: Ruhrpott Revue

 

 

weniger
 
 

Fr, 17.05.2019 | 19:00 Uhr

KURZstummfilmfestival

Zum Thema „gelb“

Das KURZstummfilmfestival geht in die 4. Runde. Ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm wird an zwei Tagen gezeigt, zum Thema: gelb.

Die Bewerbungsfrist für Filmeinreichungen läuft noch bis zum 31. März 2019.

mehr

Die Filme sind 1 -11 Minuten lang und ohne Sprache - ohne Laut- oder Gebärdensprache. Musik und Ton wird es geben.

 

Alle Infos erhaltet ihr hier: www.kurz-stumm-filmfestival.de

 

Der Eintritt ist frei

 

weniger
 
 

Sa, 18.05.2019 | 18:00 Uhr

KURZstummfilmfestival

Zum Thema „gelb“

Das KURZstummfilmfestival geht in die 4. Runde. Ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm wird an zwei Tagen gezeigt, zum Thema: gelb.

Die Bewerbungsfrist für Filmeinreichungen läuft noch bis zum 31. März 2019.

mehr

Die Filme sind 1 -11 Minuten lang und ohne Sprache - ohne Laut- oder Gebärdensprache. Musik und Ton wird es geben.

 

Alle Infos erhaltet ihr hier: www.kurz-stumm-filmfestival.de

 

Der Eintritt ist frei

 

weniger
 
 

Sa, 18.05.2019 | 20:00 Uhr

Lindy Hop Party

Dance your troubles away if you have any

Das Ruhrgebiet swingt und wir mittendrin. CARL. tanzt Lindy Hop!

mehr

„It don´t mean a thing if it ain´t got that swing“ seit 2006 gilt das auch für den Pott. Swing Musik und der Tanz Lindy Hop gehörten zum wilden Lebensstil der späten 20er-30er Jahre. Von „schwarzen Kids“ im New Yorker Stadtteil Harlem erfunden, war Lindy Hop die Art zu feiern. Frei und ausgelassen – wie die Swingmusik, so die Bewegung. Grundschritte werden beliebig kombiniert, Fehler gibt es nicht. Wer keinen Lindy Hop tanzte, war mit Charleston Moves - die man sehr gerne ohne Partner tanzte - vorn dabei.

Ob klassischer Swing, Elektroswing oder Charlestonbeats, alles lässt sich kombinieren. Jung oder alt, das Publikum liebt das „Party machen der anderen Art. LindyPott und die Zeche Carl laden ein, sich von den treibenden Rhythmen swingen zu lassen, ob nur als Fußwipper und Schaulustiger oder als Tanzparkettteufel, der nur noch Tanzen im Kopf hat. Jeder ist willkommen und kommt auf seinen Genuss. 

 

Kein VVK | AK 6 EUR

 

weniger
 
 

Di, 21.05.2019 | 19:30 Uhr

Rudelsingen

Das 44. Essener Rudelsingen

Das Original-Rudelsingen mit David Rauterberg und Mathias Schneider ist in Essen schon zu einem Kultformat geworden. Seit über fünf Jahren werden regelmäßig Hits und Gassenhauer von gestern bis heute gesungen. Dabei wird das Rudel live mit Piano und Gitarre begleitet.

mehr

Ab dem 1.1. 2019 ändert sich der Eintritt im Vorverkauf auf 11,- EUR (ermäßigt 9,- EUR) inklusive aller Gebühren

Eine Karte kostet an der Abendkasse 12,- EUR (ermäßigt 10,- EUR)

Die Reservierung eines Sitzplatzes kostet nach wie vor 1,- EUR zusätzlich (sofern noch Sitzplätze verfügbar sind)

 

HINWEIS: Ab sofort herrscht in der Zeche Carl Garderobenzwang für Jacken und Taschen (größer als DINA4). Das hat den Hintergrund, dass im Panikfall die ausverkaufte Veranstaltung sicher entfluchtet werden kann ohne der Gefahr des Stolperns. Danke für Euer Verständnis.

 

VVK 11 EUR, erm. 9 EUR nur auf www.rudelsingen.de

 

AK 12 EUR, erm. 10 EUR

 

weniger
 
 

Mi, 22.05.2019 | 20:00 Uhr

Micky Beisenherz

Apokalypse & Filterkaffee

Micky Beisenherz ist ein medialer Tausendsassa; neben der regelmäßigen Kolumniererei ist er auch gefragter Autor, u.a. für "heute Show", Moderator, hat eine Sendung im WDR zusammen mit Oliver Polak, führt zwei sehr erfolgreiche Podcasts und bringt nun am 19. Februar 2019 sein neues Buch heraus: "... und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee - Dinge, von denen ich nichts verstehe, über die ich aber trotzdem schreibe“.


Im nächsten Schritt wird Micky Beisenherz im Frühjahr 2019 das erste Mal mit einer eigenen Show auf Tournee gehen. Es wird keine klassische Lesung, keine durchkonzeptionierte Comedy- und keine reine Talk-Show. Dafür Unterhaltung im eigentlichen Wortsinne. Mit spannenden Gästen, ungewöhnlichen Gedanken und Zitaten, von denen man später nicht mehr genau weiß, ob man das da gerade wirklich gehört hat.

mehr

„Es gibt Dinge, die mir auffallen. Mich teilweise sogar aufregen. Und da ständig die Impulskontrolle klemmt, müssen sie wohl raus. Mein religiöses Symbol ist das Fadenkreuz. Die Rasierklinge ist mein Dancefloor. Und soeben juckt es wieder in den Füßen.“ Unter diesem Motto stehen die sehr erfolgreichen Kolumnen, die Micky Beisenherz regelmäßig im Stern und als Gast in anderen Medien veröffentlicht – und nicht selten sorgen seine Alltagsbetrachtungen, Provokationen und messerscharfen Analysen für Aufruhr. Oder Klagen. Und genau so soll es auch sein – Beisenherz ist der Lang Lang auf der Klaviatur der sozialen Medien. Ohne die Liebe zum klassischen gedruckten Wort zu vernachlässigen.

VVK 25 EUR zzgl. Gebühren | AK 30 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Do, 23.05.2019 | 20:00 Uhr

HELENE BOCKHORST

Die fabelhafte Welt der Therapie

Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung - es hätten doch am Ende alle etwas davon?

mehr

Helene Bockhorst stellt sich schonungslos selbst in Frage und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste.

Es geht um psychische Auffälligkeiten und Schwierigkeiten in sozialen Situationen; um Onlinedating, Sex, Missgeschicke und immer wieder um die Frage: Warum passiert das ausgerechnet mir? Mit ihren Auftritten therapiert sie sich selbst und andere, indem sie alles ausspricht, was schon immer mal gesagt werden musste – und noch einiges darüber hinaus, denn sicher ist sicher.

Helene Bockhorst ist eine Hamburger Autorin, Comedienne und Poetry Slammerin. Sie hat 2018 den Hamburger Comedy Pokal gewonnen - als erste Frau in der Geschichte des Pokals.

Ihr Slam-Video “Unfreiwillige Jungfräulichkeit” wurde zum viralen Hit auf Facebook und YouTube mit über fünf Millionen Klicks. Sie gehört zu den Nominierten für den Prix Pantheon 2018.

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR

VVK erm. 12 EUR zzgl. Gebühren | AK erm. 16 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

Fr, 24.05.2019 | 20:00 Uhr

Ingo Appelt

Besser ist Besser - Das Update!

Der Comedian präsentiert sein Programm „Besser… ist besser!“ – Das Update! Jetzt noch besser!!

mehr

Der Wanderprediger ist weiterhin auf seiner Mission! Voller Leidenschaft begeistert Ingo Appelt das Publikum mit seinem aktuellen Erfolgsprogramm „Besser …ist besser!“. Da die Welt sich immer schneller dreht, hat der selbsternannte „Konkursverwalter der Männlichkeit“ seiner Show ein gehöriges Update verpasst. Denn es ist einiges passiert und der Comedian brennt darauf, seine allerneuesten Erkenntnisse auf der Bühne zu präsentieren. Geht es doch darum, die Männer immer wieder neu auf das Leben einzustellen. Sein Ziel: Vereinen statt spalten. Denn seine „Männer-Verbesserungs-Comedy“ trifft sowohl bei Männern als auch den Frauen auf begeisterte Zustimmung. Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt dabei ungehemmt Themen an, die Andere beschämt links liegen lassen: Er findet überraschend simple Lösungen für die kompliziertesten Probleme, nimmt die schrägsten Trends unter die Lupe und die lächerlichsten Stars auf die Schippe. Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet der Comedyrüpel klare Antworten – verpackt in eine einzigartige Live-Show. Appelt zeigt sich in absoluter Topform: Der Comedian verbreitet stets mit Vollgas einen Optimismus, den wir alle so gut gebrauchen können. Und er hat für die Fans auch noch einige Überraschungen im Gepäck: In der Live-Show präsentiert Ingo Appelt seine mittlerweile zu Klassikern gewordenen Highlights. 120 Minuten sinnvoll abschalten –bei Ingo Appelt ist man da genau richtig.


Und auch im Fernsehen ist der Comedy-Altmeister ein gern gesehener Gast. Mittlerweile gehört Ingo Appelt zum festen Ensemble von „Nuhr im Ersten“ (ARD). Zudem hat er mit „Kabarett aus Franken“ seit 2014 eine eigene Sendung im Bayerischen Rundfunk. Als Moderator begrüßt er dort regelmäßig seine Kollegen aus Kabarett und Comedy.

 

VVK 23 EUR zzgl. Gebühren | AK 28 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger