Sa, 02.06.2018 | 22:00 Uhr

Nachttanz

Dunkelparty auf Carl

Der erste Samstag im Monat gehört den Anhängern der schwarzen Szene.

mehr

Im stilvollen Ambiente laden wir zum Nachttanz: DJ Alexx Botox sorgt auf dem Main-Floor in der Kaue für EBM, Industrial und Futurepop, der zweite Floor wird mit 80es, Wave, Gothic und Postpunk bestückt. Und wer beim Tanzen mal außer Atem kommt, der kann sich im Loungebereich bei Kaffee, Kerzen und Snacks erholen. Aktuelles findet sich hier: https://de-de.facebook.com/NachttanzEssen

 

Kein VVK | AK 6 EUR

Eintritt erst ab 18 Jahren

weniger
 
 

So, 03.06.2018 | 11:00 Uhr

Ensemble Ruhr

Wie klingt Wasser?

Im Rahmen der Kinderkonzertreihe mit Carla Fledermaus.

mehr

Eine spannende  Frage! Den roten Faden bildet dabei die Suche nach dem Klang der verschiedenen Formen von Wasser: Wie klingt Regen oder Nebel? Wie hört sich Schnee oder Eis in der Musik an? Wie machen Komponisten Plätschern, Rauschen, Strömen von Wasser in Musik hörbar?

Antonín Dvořáks Amerikanisches Streichquartett, das 2. Streichquartett von Philip Glass und Arvo Pärts „Fratres“ beflügeln dazu die Fantasie. Aktionen mit Material wie Tüchern, Watte und Wassersprühern sowie gemeinsames Singen, Tanzen und Bodypercussion helfen dabei, die Verklanglichung der Aggregatzustände von Wasser in Bewegung umzusetzen. So entsteht in der Zeche Carl eine ganz eigene „Altenessener Wassermusik“

Die Musiker des Ensembles Ruhr und die Moderatorin Anne Kussmaul greifen auch die Vorstellungen der Kinder auf, die dadurch Einfluss auf die Musik nehmen und quasi selbst „klanggestalterisch“ tätig können.

 

Mitwirkende

Streichquartett des Ensembles Ruhr

Anne Kussmaul, Konzept & Moderation

 

Für kleine und große Leute ab 4 Jahre

Kein VVK | TK 2,50 EUR, 4,00 EUR Erwachsene

 

weniger
 
 

Mi, 06.06.2018 | 20:00 Uhr

Frank Goosen

Was ist da los?

Neue Blogs und Stories von Frank Goosen.

mehr

Der Mensch kommt auf die Welt und wundert sich. Und das hört nicht auf, bis er diese Welt wieder verlässt. Findet jedenfalls Frank Goosen. Schon als Kind versteht man nicht, wieso alles so groß ist und die anderen alles dürfen, man selber aber gar nichts. Später fragt man sich, wieso nur die anderen die schönen Frauen oder Männer abbekommen. Und dass es andere Fußballvereine gibt, mag ja angehen, aber wieso haben die auch noch Fans? Wieso gibt es „vegane Hotels?“ Fliegt man da aus dem Wlan, wenn man „Schnitzel" googelt? Warum hängen die Kinder Fotos ihrer Lehrer auf und holen dann die Dartpfeile aus dem Keller?

Frank Goosens neue Leseshow widmet sich den schwer verständlichen Absurditäten des Alltags, vom Wahlplakat über verwirrende Werbung für Fleischereien, fachfremdes Publikum im Fußballstadion und renitente Rentner in der Bäckerei. Wer hat das angeordnet? Wohin soll das alles führen? Was kann man dagegen tun? Vor allem aber: Was ist da eigentlich los?

 

VVK 16 EUR zzgl. Gebühren |  AK 20 EUR

Tickets: Zeche Carl, online  und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 08.06.2018 | 20:00 Uhr

Nils Heinrich

... probt den Aufstand

Nils Heinrich „...probt den Aufstand!“. Sagt er. Aber gibt es nicht schon genug Leute, die den Aufstand proben? Heinrichs Aufstand ist ehrlicher. Weg von den angeblichen Zumutungen einer scheinbar komplett aus dem Ruder gelaufenen Welt. Hin zu den Schönheiten des Daseins.

mehr

Weg von den Stöckchen, die jede Minute medial zum drüber springen hingehalten werden. Hin zu den kleinen Wundern, die keiner mehr sehen will. Wohldosierte Witzigkeit und intelligente Melancholie sind das Geheimrezept von Heinrichs nachhaltigen Qualitätskalauern, die er über den Abend verteilt zum Vergnügen seiner Zuschauer ganz sanft in deren Gedanken ziseliert. Und zwar mit einem himmelblauen Holzhammer aus korsischem Kirschholz.

Nils Heinrich „...probt den Aufstand!“. Der listige Bühnenschelm ist bekannt als wohlige Ausnahme im nervigen Einerlei der heutigen Kleinkunstübersättigung. Er blendet nicht und fackelt nicht lange. Mit Puppen spielt er auch nicht rum. Auch lästige Lustigkeiten über seine Jugend mit Migrationshintergrund wird er nicht breitwalzen. Obwohl er Ostdeutscher ist. Stattdessen ist er einfach witzig.

Nils Heinrich „...probt den Aufstand!“ und zeigt einmal mehr, warum er drei, sieben oder elf Kleinkunstpreise in seinem Bücherregal stehen hat – was aber auch egal ist! Denn Preise sind was für Sonderangebote. Wichtig sind Kontinuität, Vertrauen und eine gepflegte Gesamterscheinung. Und endlich mal wieder Bühnenunterhaltung, die den Namen verdient. Ohne Zeigefinger. Ohne Predigerallüren. Locker, geschmeidig, mit viel Understatement. Witziges für Erwachsene eben. Denn das gibt.s leider viel zu selten.

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren |  AK 17 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 08.06.2018 | 20:00 Uhr

Shantel & Bucovina Club Orkestar

Shantology - 30 Years of Club Guerilla Tour 2017

Als der Frankfurter DJ und Clubbetreiber Stefan Hantel seinerzeit eine Reise in die Bukowina unternommen hatte, war es um ihn geschehen. Die Musik des Balkans hatte ihn infiziert und lässt ihn seitdem nicht mehr los.

mehr

Shantel und sein Bucovina Club Orkestar verstehen es, einen Club in eineautonome Partyzone zu verwandeln. In einen Ort, an dem Integration zur Realität wird. Hier trifft der Norden den Süden, der Westen verschmilzt mit dem Osten und es entsteht eine zentraleuropäische Popmusik. Auf seiner "30 Years Of Club Guerilla" Tour ist er mit seinem Bucovina Club Orkestar wie immer ein Garant für ein partytaugliches Live-Spektakel der absoluten Spitzenklasse und eine traumwandlerisch enge Kommunikation mit seinem Publikum. Und keine Sorge: The Kiez is alright. Disko Devil Shantel kümmert sich schon darum.

 

VVK 22 EUR zzgl. Gebühren |  AK 26 EUR

Tickets: online[nbsp, in der Zeche Carl und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Westzeit

 

weniger
 
 

Sa, 09.06.2018 | 09:30 Uhr

Kinderflohmarkt

09:30-13:00

Hier gibt es alles fürs Kind, plus Kaffee, Waffeln und Gegrilltes!

mehr

Unser Kinderflohmarkt hat Tradition! Einmal im Monat ist er der Treffpunkt für große und kleine Menschen. Hier kann alles rund ums Kind angeboten und gekauft werden: Kleidung und Spielzeug, Kinderwagen und Fahrräder, Bücher und Sonstiges (allerdings keine Neuware). Fürs leibliche Wohl gibt es heiße und kalte Getränke, frische Waffeln und leckere Kleinigkeiten.

 

Weitere Infos zu unserem Kinderflohmarkt finden sich hier.

weniger
 
 

Sa, 09.06.2018 | 20:00 Uhr

Ingo Appelt | Ausverkauft

„Besser… ist besser!“ – Das Update! Jetzt noch besser

Der Wanderprediger ist weiterhin auf seiner Mission! Voller Leidenschaft begeistert Ingo Appelt das Publikum mit seinem aktuellen Erfolgsprogramm „Besser …ist besser!“. Da die Welt sich immer schneller dreht, hat der selbsternannte „Konkursverwalter der Männlichkeit“ seiner Show ein gehöriges Update verpasst. Denn es ist einiges passiert und der Comedian brennt darauf, seine allerneuesten Erkenntnisse auf der Bühne zu präsentieren. Geht es doch darum, die Männer immer wieder neu auf das Leben einzustellen. Sein Ziel: Vereinen statt spalten. Denn seine „Männer-Verbesserungs-Comedy“ trifft sowohl bei Männern als auch den Frauen auf begeisterte Zustimmung.

mehr

Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt dabei ungehemmt Themen an, die Andere
beschämt links liegen lassen: Er findet überraschend simple Lösungen für die kompliziertesten Probleme, nimmt
die schrägsten Trends unter die Lupe und die lächerlichsten Stars auf die Schippe.
Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet der Comedyrüpel klare Antworten – verpackt in eine einzigartige Live-Show. Zwei Stunden Ingo Appelt zu erleben heißt sich garantiert zwei Stunden lang kaputt zu lachen. Aber nicht nur das: Seine kleine aber feine Lebensschule wirkt nach. Wer aus seiner Show kommt, geht beschwingter durch das Leben und nimmt es definitiv leichter. Als „Martin Rütter der Männerwelt“ weist er in seinem Programm den modernen Weg zu einem besseren Leben.
Appelt zeigt sich in absoluter Topform: Der Comedian verbreitet stets mit Vollgas einen Optimismus, den wir alle so gut gebrauchen können. Und er hat für die Fans auch noch einige Überraschungen im Gepäck: In der Live-Show präsentiert Ingo Appelt seine mittlerweile zu Klassikern gewordenen Highlights. 120 Minuten sinnvoll abschalten – bei Ingo Appelt ist man da genau richtig.

VVK 22 EUR zzgl. Gebühren | AK 26 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

So, 10.06.2018 | 14:30 Uhr

Tanzcafé

14:30 bis 18:00 Uhr

Stimmmungsvolle Livemusik mit Ricky G. Kunze, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

mehr

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR

weniger
 
 

So, 10.06.2018 | 18:00 Uhr

Studio-Bühne Essen

Die Kleinbügerhochzeit

Ein Einakter von Bertolt Brecht

mehr

Eine Hochzeitsfeier in der neuen Wohnung des Brautpaares. Alle geben sich höflich bemüht. Aber die Fassade bürgerlicher Wohlanständigkeit wackelt. Auf Möbeln ohne festen Halt, bei Anekdoten ohne Pointe und immer dreister werdenden Gesprächen unter den Festgästen bricht die Hochzeitsparty schon bald zusammen. Die Wohnung wird zum Schlachtfeld, der Mensch in seinen Bemühungen um eine heile Welt zur Witzfigur, der „schönste Tag im Leben“ zu einem Albtraum für das Brautpaar – und der Abend zu einem Lach-Vergnügen für die Zuschauer.

 

DIE KLEINBÜRGERHOCHZEIT ist eine großartige Milieustudie und ein exzellenter Spaß zugleich. Als »Orgie der Hohlheit, der Langeweile, der Öde und der Vereinzelung« bezeichnete Brecht selbst das Treiben um einen nervenden Brautvater, einen eifersüchtigen Bräutigam, eine schwangere Braut und ihre unbeirrt aneinander vorbeiredende Festgesellschaft.

 

MIT: Ralph Evers, Max Falck, Eva Fendel, Petra Hollstein, Sabine Precz, Steffy Püttmann, Wolfgang Ried, Patrick Walther und Claudia Welzel | REGIE: Thorsten Simon

Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag, Berlin | Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Essen

 

Karten: 14 EUR, erm. 12 EUR

Kartenreservierung: info[at]studio-buehne-essen.de oder telefonisch unter 0201 554601

 

weniger
 
 

Mi, 13.06.2018 | 15:00 Uhr

Erzählcafé

Zum Thema "Wie entstanden die Schlager"

Zusammenkommen, erzählen, zuhören, erinnern, erfahren .... Brigitte Böcker lädt zum monatlichen Erzählcafé.

mehr

Die einzelnen Themen wecken Erinnerungen. Mitgebrachte Zeitzeugnisse wie Fotos, Schriftstücke oder Gegenstände lassen die Teilnehmer*innen in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch kommen.

 

Die Teilnahme ist kostenlos

weniger