Sa, 12.05.2018 | 09:30 Uhr

Kinderflohmarkt

09:30-13:00

Hier gibt es alles fürs Kind, plus Kaffee, Waffeln und Gegrilltes!

mehr

Unser Kinderflohmarkt hat Tradition! Einmal im Monat ist er der Treffpunkt für große und kleine Menschen. Hier kann alles rund ums Kind angeboten und gekauft werden: Kleidung und Spielzeug, Kinderwagen und Fahrräder, Bücher und Sonstiges (allerdings keine Neuware). Fürs leibliche Wohl gibt es heiße und kalte Getränke, frische Waffeln und leckere Kleinigkeiten.

 

Weitere Infos zu unserem Kinderflohmarkt finden sich hier.

weniger
 
 

So, 13.05.2018 | 11:00 Uhr

Theater Mario

Der Kleine Rabe Socke kommt mit "Alles meins"

Im Rahmen der Kindertheaterreihe mit Carlchen Siebenschläfer

mehr

Ein vergnügliches Figurentheaterstück für Zuschauer ab 4 Jahren, nach dem beliebten Kinderbuch von Nele Most und Annet Rudolph.

Auf einer beschaulichen Waldlichtung lebt eine liebenswerte Tiergemeinschaft. Besonders den gewitzten kleinen Raben könnte man wirklich gern haben, wenn er nicht trickreich alles ergaunern würde, was den anderen Tieren lieb und teuer ist. Selbst wenn sie ihre Sachen vor ihm verstecken, landen sie irgendwann im Rabennest. Erst der erfahrene Bär läßt sich nicht aufs Glatteis führen und organisiert den Widerstand der Tiere. Jetzt merkt der kleine Rabe, dass er eben ALLES doch nicht haben kann. Wenn ihm auch die Freundschaft der anderen Tiere wichtig ist, muss er lernen, ihre Grenzen zu respektieren.

 

 

Für kleine und große Leute ab 4 Jahre

Kein VVK | TK 2,50 EUR, 4,00 EUR Erwachsene

 

weniger
 
 

So, 13.05.2018 | 14:30 Uhr

Muttertags-Tanzcafé

14:30 bis 18:00 Uhr

Stimmmungsvolle Livemusik mit Danny Haidt, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

mehr

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR

weniger
 
 

So, 13.05.2018 | 20:00 Uhr

Andy McKee | Weststadthalle

Live 2018

Andy McKee ist einer der besten Akustikgitarristen unserer Zeit. Seine Youtube-Videos sind über 100 Millionen mal angeschaut worden. Er ist ein Virtuose auf seinem Instrument und der erste Künstler, der auf dem Plattenlabel von Tommy Emmanuel unter Vertrag genommen wurde.

mehr

Aufgewachsen in Kansas, entdeckte er im Alter von 16 Jahren die Akustikgitarre für sich und legte sein bisheriges Instrument, die EGitarre, beiseite. Er übte mit Begeisterung um die Musik von Michael Hedges, Don Ross, Billy McLaughlin und Preston Reed spielen zu können, die er heute als seine wichtigsten musikalischen Einflüsse bezeichnet.

 

VVK 25 EUR zzgl. Gebühren | AK 34 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Kulturnews, event.Magazin, guitar acoustic

Veranstaltungsort: Weststadthalle, Thea-Leymann-Str. 23, 45127 Essen

 

weniger
 
 

Mi, 16.05.2018 | 20:00 Uhr

Heinz Gröning

Jammern gilt nicht. Früher war auch nicht alles besser

Ein philosophischer Abend über das Leben, das Lachen, die Phantasie und dem Spass daran, den Menschen ein Lachen zu schenken. Denn wenn du denkst, dass du arm dran bist, bedenke eins. Was heute Kevin ist, war früher der Heinz.

mehr

Die letzten dreissig Jahre hat die Gier diesen Planeten langsam zu einem Ort gemacht an dem die Angst vorm Tod mehr Gewicht hat als der Spass am Leben. Wir haben uns die Welt von der dunklen Seite der Macht wegnehmen lassen. Aber jetzt bricht der unglaubliche Heinz auf und erobert sie mit seinem unwiderstehlichen Humor wieder zurück. Denn er glaubt an die Macht der Lachkraft und die heilende Wirkung problembefreiter Lach-Zonen. Aber er nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht die Kotzbrocken unserer Zeit an den Pranger der Lächerlichkeit zu stellen. Ein Blick zurück, ohne auf die Nostalgie-Drüse zu drücken.

Denn: Früher war nicht besser sondern ist nur länger her und man kann sich nicht mehr so gut dran erinnern…
Eben noch liegt er mit Männergrippe beim Tod auf der Schippe, um im nächsten Augenblick glaubhaft zu vermitteln, wie blöd du als Komiker da stehst, wenn du darüber nachdenkst, wie es ist, wenn man vorher schon denkt, dass man hinterher bestimmt sagt: „das habe ich mir vorher doch schon gedacht !“ Heinz ist in unverbesserlicher Optimist auf der Suche nach dem Sinn im Unsinn und „Jammern gilt nicht“ ein durch und durch witziges Comedy-Programm mit immer wieder aufblitzender philosophischer Tiefe.“ Eine absolut (h)einzigartigen Mischung aus poetischer Wortakrobatik auf Weltklasse Niveau und wunderbaren Mitsing-Melodien zur Gitarre. Ein Komiker im BEST ALTER auf dem Zenit seines Könnens legt noch mal Heinz drauf. Streng nach dem Motto Heinz bleibt Heinz wie er singt und ihr lacht, erfährt man von Heinz alles über Heinz zum Thema Heinz.

Nach über 100.000 Pointen und 30 Jahren als Comedy Profi ist JAMMERN GILT NICHT der vorläufige Höhepunkt seiner Entwicklung zum „One-and-only-Godfather-of-Comedy-und-Liedermaching-ohne-Klavier-und-mit-Gitarre-holen“

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 17 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 18.05.2018 | 20:00 Uhr

Konrad Beikircher

Passt schon!

Die Zeiten werden immer komplizierter, keiner blickt mehr durch und alle verstecken sich immer mehr in der Überschaubarkeit der Region, in der sie leben. Heimat ist angesagt. Da liegt es auf der Hand, dass der Experte für Regionalsprachen, Konrad Beikircher, mal schaut, worin sich die Regionen überhaupt unterscheiden: wenn der Mensch ist, wie er spricht, haben da aber viele Regionen ganz ganz schlechte Karten.

 

mehr

Man erfährt viel über Leute, wenn man schaut, worüber sie lachen. Jede Region hat z.B. ihre eigenen Witze, weil jede Region ihre eigenen Köpp hat oder haben Sie jemals erlebt, dass ein Kölner über eine Määnzer Büttenrede gelacht hätte? Ich nicht! Und: wie sieht das bei den jungen Leuten aus (vorweg schon mal: sowas von traurig, ui ui ui!), wie beim Schwaben, Sachsen und und und?

Weil der Beikircher ein Mensch ist, der mitten im Leben steht, auch im vernetzten Leben, erzählt er uns auch einiges übers Älter werden und Jung sein müssen und über die ganz Jungen, die überhaupt nix peilen. Irgendwie aber passt das schon alles, wenn auch nur irgendwie.

Das Rheinische hilft da zwar schon, ist aber nicht mehr im Vordergrund – auch mal schön, oder?! Das Duo „Frau Walterscheidt – Frau Roleber“ wird böse Kommentare zum Zeitgeschehen geben, was ja ohnehin die Spezialität dieser bösen rheinischen Bäckersgattin war – und ist! So nach dem Motto: Brexit, Brexit! Ich hätte schon vor Jahren den Stopsel aus der Insel ziehen sollen, dann hätten wir Brex-Under gehabt und fertig! Und wenn Trump dran bleibt, wird sicher auch über Drecksäcke das ein oder andere zu erzählen sein. Sie sehen: passt schon! Irgendwie!

 

VVK 20 EUR zzgl. Gebühren | AK 25 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Do, 24.05.2018 | 20:00 Uhr

Pippo Pollina - Solo in Concerto

Special guest: Adriana Prestigiacomo & Anna Maria Sotgiu

Pippo Pollina geht mit einem neuen Soloprogramm auf Tour: 
Ein Klavier, die Gitarren, sein geliebtes Tamburello und verschiedene andere Instrumente begleiten sein unverkennbares Geflecht von Melodien und Harmonien.
 Zusätzlich zu den Liedern erwarten das Publikum Geschichten und kurze Lesungen aus seinem Buch, das eine Bilanz seiner 30 Jahre in der Musik zieht, aber auch überraschende Bilder aus dem Repertoire und aus Filmen, die unsere jüngste Geschichte geprägt haben.

mehr

In einem zweiten Teil wird Pippo Pollina zwei junge und talentierte Sängerinnen, die zu den interessantesten Folk-Singer-Songwritern in Sizilien gehören, auf die Bühne holen: Adriana Prestigiacomo und Anna Maria Sotgiu.

Die drei Künstlerinnen haben schon auf zahlreichen Festivals und Touren in Süditalien von sich reden gemacht. 
Die vier Stimmen vereinigen sich zu einem Wechselspiel außergewöhnlicher Schönheit und geben dem Repertoire von Pippo Pollina eine neue und überraschende Dimension.

 

VVK 26 EUR zzgl. Gebühren | AK 30 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

So, 27.05.2018 | 14:30 Uhr

Tanzcafé

14:30 bis 18:00 Uhr

Stimmmungsvolle Livemusik mit Günter Maganic, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

mehr

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR

weniger
 
 

So, 27.05.2018 | 15:00 Uhr

Offene Gästeführung auf CARL.

Entdecken Sie CARL!

Erfahren Sie mehr über die Bergbaugeschichte des Essener Nordens und die Geschichte der Zeche Carl.

mehr

 

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR pro Person ink. historischer Broschüre

Bei Gruppen ab 10 Personen bitten wir um voherige Anmeldung unter presse[at]zechecarl.de

 

weniger
 
 

So, 27.05.2018 | 17:00 Uhr

Ruhrpott-Revue

Villa Kohlenstaub

1989 spielen sich turbulente Szenen in und um das alte Zechenhäusken "Villa Kohlenstaub" ab.

mehr

Das noch vor dem 1. Weltkrieg erbaute Doppelhaus in der Siedlung "Glückauf" wird auf der einen Seite von Omma Käthe und ihrem pflegebedürftigen Ehemann Paule bewohnt. Gemeinsam mit dem Hausgeist "Kohlenstaub" kämpft sie gegen die von ihrem Sohn geplante Abschiebung ins Pflegeheim. In der andere Hälfte der "Villa Kohlenstaub", in der Anton, Else und deren Tochter leben, ist ein heftiger Streit um die Umgestaltung des Kellers entbrannt. Während Anton mit Hilfe seiner Kumpel einen "Partykeller" einrichten möchte, beansprucht Else einen "Aerobic-Keller" für ihre Frauengruppe. Die Konflikte eskalieren, als Omma Käthes Schwiegersohn ebenfalls Umbaupläne hegt...

Ein humorvolles Revue-Spektakel mit sozialkritischem Anspruch!

 

VVK 15 EUR inkl. Gebühren, erm. 10 EUR inkl. Gebühren | AK 15 EUR, erm. 10 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger